Für unsere Mitarbeiter im Bereich der Orthopädieschuhtechnik steht eine fachkundige und zugleich einfühlsame Behandlung an erster Stelle.

Wir beraten Sie umfassend und versorgen Sie entsprechend Ihres Rezeptes bzw. Krankheitsbildes und Ihrer Wünsche mit individuellen Einlagen, Schuhzurichtungen oder Maßschuhen.

Informieren Sie sich auf dieser Seiten ausführlich über unsere Angebote und Leistungen.

Orthopädische Einlagen

Klassische Einlagen

Durch unseren Orthopädieschuhtechniker wird zunächst basierend auf dem ärztlichen Rezept in einem ausführlichen Patientengespräch geklärt, welcher Einlagentyp und Materialien für die Korrektur der Fehlstellung ideal ist und zu Ihren gewohnten Aktivitäten und Ihrem Schuhwerk passt. Der Fuß wird dabei palpiert, d.h. die Stellung des Fußes, Beweglichkeit, mögliche Druckstellen etc. werden eingehend betrachtet. Dies liefert dem Techniker die notwendigen Informationen, um mit der passenden Einlage ein optimales Ergebnis zu erzielen. Abhängig von Ihrem Rezept, dem Behandlungsziel und dem Kostenrahmen stehen unterschiedliche Einlagentypen zur Verfügung. 

Nach dem Palpieren wird vom Fuß ein Abdruck genommen, der am Computer eingescannt wird. Anhand dieser Daten wird die Einlage standardmäßig über eine Musterform an den Fuß des Patienten angepasst. Auf unserer hauseigenen CNC-Fräse können wir Einlagen auch individuell fertigen. Lesen Sie dazu mehr im nächsten Reiter unter 'Individuell gefräste Einlagen'.

Individuell gefräste Einlagen

Neben der Standardversorgung bieten wir außerdem die Fertigung individuell gefräster Einlagen aus Weichpolstermaterial oder Kork-Leder an, die wir mit unserer hauseigenen CNC-5-Achs-Fräse erstellen. Diese Einlagen führen durch die millimetergenaue Fertigung und der Möglichkeit zur Berücksichtigung aller anatomischen Gegebenheiten zu einem noch besseren Versorgungsergebnis. Gerne können Sie uns auch Ihre Schuhe mitbringen, sodass wir die Einlagen optimal einpassen können. Am Computer wird neben dem Fußabdruck auch die Brandsohlenform des mitgebrachten Schuhs erfasst. Über das CAD-Programm werden der Fußabdruck und die Form der Schuheinlegesohle übereinander gelegt und zueinander angepasst. So wird sichergestellt, dass die Einlage im Schuh nicht verrutscht, wodurch die gewünschte Korrektur verloren gehen würde. Bei Abholung wird in einem Abschlussgespräch der Sitz der Einlage im Schuh, Passform und Tragekomfort kontrolliert und getestet. Sollten nach einer kurzen Eingewöhnungszeit noch Anpassungen notwendig sein, können Sie jederzeit einen Termin in einer unserer Filialen vereinbaren.

Sensomotorische / propriozeptive Einlagen

Durch sensomotorische bzw. propriozeptive Einlagen können durch Druckpolster kleine Muskelgruppen gezielt stimuliert werden. Die sensorischen Impulse unterstützen die Biomechanik des Körpers und sollen so gezielt Muskelspannung erhöhen bzw. vermindern um den Körper besser aufzurichten. Typische Behandlungsgebiete für diesen Einlagentyp sind beispielsweise Lähmungen oder Spastiken, Rotationsfehlstellungen der Beine, Fußfehlstellungen wie Spitz-, Senk-, Knick- oder Klumpfuß, Zehenfehlstellungen uvm.
Nach dem Palpieren des Fußes wird das Bewegungsmuster in einem kurzen Gehtest beobachtet um zu bewerten, welche Muskelgruppen zu stark arbeiten. Auf Basis dieser Informationen wird die Einlage gefertigt. Die Entwicklung des Gangbildes wird nach einer Einlaufphase überprüft und die Einlage ggf. angepasst.

Diabetische Fußbettung

Das diabetische Fußsyndrom, auch diabetischer Fuß genannt, ist eine häufige Folgeerkrankung bei Diabetes mellitus. Grund dafür sind entweder eine Schädigungen der Nerven, welche sich auf das Schmerzempfinden auswirken, oder Schädigungen an den Blutgefäßen, welche zu Durchblutungsstörungen führen.  Außerdem kann Diabetes die Schweißproduktion beeinträchtigen, was die Haut trocken, rissig und anfällig für Verletzungen macht.

Aufgrund der gestörten Schmerz- und Tastempfindungen sowie veränderter Bewegungsabläufe bemerken Diabetiker kleine Verletzungen an den Füßen oft  nicht, wodurch Druckstellen und Wunden entstehen können. Daher wird Diabetikern empfohlen, die Füße gründlich auf Veränderungen zu untersuchen. Zum Thema Fußpflege bei Diabetes können Sie hier weiterlesen.

Bei der orthopädischen Versorgung durch unseren Schuhtechniker wird der Fuß durch elektronische Druckmessung vermessen, um so eine ideale Entlastung des Fußes zu erreichen. Hierfür werden Einlagen mit spezieller Polsterung zur Druckentlastung angefertigt. In einem fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung können konfektionierte orthopädische Gesundheitsschuhe individuell angepasst werden.

Bei deformierten Füßen oder offenen Stellen am Fuß empfiehlt sich oft ein von Grund auf handgefertigter Maßschuh. Nach der Genehmigung durch die Krankenkasse wird dieser von unserem Orthopädieschuhtechnikmeister hergestellt.

Bei Fragen oder zur Terminvereinbarung können Sie uns telefonisch unter 08106 3663 0 erreichen. Für eine schriftliche Anfrage nutzen Sie gerne unser Kontaktformular.

Alle Informationen zu unseren Filialen finden Sie hier.

Orthopädische Maßschuhe

Bei unterschiedlichen Fußdeformationen wie Platt-, Hol-, Klump- oder starkem Spreizfuß sowie bei Krankheitsbildern wie Rheuma, starker Beinlängendifferenz, Amputationen, Lähmungen oder Arthrose werden orthopädische Schuhe verordnet. Ziel ist es, Fußbeschwerden zu mildern und so dem Patienten mehr Mobilität und Aktivität zu ermöglichen.

Individuelle Maßschuhe

Für einen individuellen Maßschuh wird zunächst ein Leisten aus Holz erstellt. Dieses Modell ihres Fußes beinhaltet alle korrigierenden Elemente, sodass darauf der Schuh gefertigt werden kann. Für die Form und das Erscheinungsbild des Schuhs können Sie aus unzähligen Schäften, Materialen und Elementen auswählen.

Da der Schuh nicht nur ein Hilfsmittel, sondern auch Kleidungsstück und modisches Accessoire ist, achten wir auf eine unauffällige und elegante Umsetzung.

Auf Wunsch fertigen wir auch klassische Maßschuhe ohne ärztliches Rezept an.

Unsere Techniker beraten Sie gerne. Rufen Sie uns an unter 08106 – 3663 0 oder nutzen Sie unser Kontaktformular um uns eine Nachricht zu schicken. Informationen zu unseren Filialen finden Sie hier.

Orthopädische Schuhzurichtungen

Konfektionierte Schuhe können entsprechend Ihres Rezeptes und Ihres Krankheitsbildes angepasst werden. Dabei wird die Statik dahingehend geändert, dass bei Bewegungseinschränkungen z.B. im oberen- oder unteren Sprunggelenk diese reduziert werden und somit wieder einen verbessere Schrittabwicklung erreicht wird.

Schuherhöhungen, welche bei einem Beckenschiefstand oder bei Beinlängendifferenzen notwendig sind, gehören ebenso zu unserem Angebot.

Rufen Sie uns an unter 08106 – 3663 0 oder nutzen Sie unser Kontaktformular um uns eine Nachricht zu schicken. Informationen zu unseren Filialen finden Sie hier. Wir beraten Sie gerne.